Blog

Wir laden Sie herzlich ein, unserem Blog zu folgen! Wir werden hier regelmäßig über Geschichten, Erlebnisse, Altes und Neues, etc. aus unserer Gruppe berichten.

 


Der Quilt des Kaisers neue Kleider von der Gröbenzeller Quiltgruppe auf der 11. Gröbenzeller Quiltausstellung

Des Kaisers neue Kleider

Eine Anleitung

Text und Fotos Gabriele Bach
Erstellt am 19.09.2019

In unserer Ausstellung #erzählt #gefärbt #genäht, Märchen – Erinnerungen war der Gemeinschaftsquilt Des Kaisers neue Kleider unumstritten der Star.
Auf vielfache Nachfrage schreiben wir jetzt hier die Anleitung dazu.

Da der Quilt sehr aufwendig ist, empfiehlt es sich, ihn in einer Gruppe zu nähen. Die Teilnehmerinnen sollten erfahrene Quilterinnen sein, mit Spaß an neuen Ideen und Herausforderungen.
Der Quilt des Kaisers neue Kleider von der Gröbenzeller Quiltgruppe auf den Patchworktagen 2019 in DinkelsbühlEbenso wichtig ist die Freude an kontroversen Diskussionen und zum Schluß der Wille sich an den gefundenen Lösungen mit großem Engagement zu beteiligen.

Als erstes lesen wir aufmerksam das Märchen von Hans Christian Andersen. Für unseren Entwurf ist die genaue Kenntnis der Details unerläßlich.

Jetzt können wir festlegen, welche Aspekte uns wichtig sind und welche Techniken sich für die Umsetzung eignen.

Genauso maßgeblich ist, wie groß wird der Quilt? Wieviele Personen beteiligen sich? Näht jede ihren eigenen Block oder werden verschiedene Arbeiten von der jeweiligen Expertin gemacht?

Welche Materialien haben wir, wer kann was beisteuern?

Wieviel Zeit benötigen wir mindestens und wann muß der Quilt spätestens fertig sein?

Nun sollte jede mit Fleiß und Hingabe ihre Aufgabe lösen und bei Bedarf andere unterstützen.

Unsere Gruppe hatte sich entschieden, als wesentlichen Aspekt ihrer Arbeit folgenden Satz zu nehmen:
Die Farben und das Muster seien nicht allein ungewöhnlich schön, sondern die Kleider, die von dem Zeuge genäht wurden, sollten die wunderbare Eigenschaft besitzen, daß sie für jeden Menschen unsichtbar seien, der nicht für sein Amt tauge oder der unverzeihlich dumm sei. (Märchen von Hans Christian Andersen, Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München Zürich 1938, S. 122)

Der gestiefelte Kater von Anna Scherer und des Kaisers neue Kleider auf der Textile Art Berlin 2019Die Künstlerinnen unserer Gruppe in alphabetischer Reihenfolge sind:
Gabriele Bach, Katharina Bach, Rita Dichtl-Manz, Heidi Förster, Eva Gaude, Elisabeth Greil, Gudrun Keilwerth, Renate Knapp, Irene Kriz, Renate Meyer, Monika Modersitzki, Elke Modlmayr, Jutta von Petersdorff, Renate Poignée, Lisa Marie Röhrl, Uschi Roscher, Edeltraud Sailer, Anna Scherer, Heike Scherer, Heide Stofer, Heidrun Vaasen, Gundi Wanney

Zurück