Wir laden Sie herzlich ein, unserem Blog zu folgen! Wir werden hier regelmäßig über Geschichten, Erlebnisse, Altes und Neues, etc. aus unserer Gruppe berichten.

 

 


 

fest1Geschichte unserer Gruppe

Geschrieben von Gabriele Bach
Fotos Gabriele Bach
Erstellt am 05.02.2017

Seit über 30 Jahren gibt es die Gröbenzeller Quiltgruppe. Allein die Liste der Ausstellungen, die wir veranstaltet und an denen wir uns beteiligt haben, ist beeindruckend.

Ich selbst bin erst seit unserem Umzug nach Gröbenzell im Jahr 2000 Mitglied. Schon vorher hatte ich in den Heften der Patchworkgilde von all den vielen Aktivitäten der Gröbenzeller Quiltgruppe gelesen und immer gehofft, selbst einmal so einer Gruppe anzugehören.

festDen hier gezeigten Quilt habe ich für meine erste Beteiligung an einer (der 7.) Gröbenzeller Quiltausstellung 2002 genäht.

1gqDie Gruppe wurde von Irene Kahmann gegründet und viele Jahre geleitet. 2010 habe dann ich die Leitung übernommen.

In den Erzählungen und Gesprächen der Gruppe werden auch immer wieder die Erinnerungen an die alten Zeiten lebendig. Es gibt noch einige Mitglieder, die von Anfang an dabei waren. Von ihnen bekomme ich zu den nüchternen Fakten, wie die Ausstellungsdaten, auch all die Geschichten drumherum erzählt.

Die 4. Ausstellung 1993 waren gleichzeitig die Gildetage rund um die Mitgliederversammlung der Patchworkgilde Deutschland. Die Gilde hatte damals halb soviele Mitglieder wie heute, mit der Organisation war aber schon damals sehr viel Arbeit verbunden. Jede aus unserer Gruppe, die damals mitgemacht hat, ist bis heute froh, daß es vorbei ist.

Besonders beeindruckend war die Reise nach Israel; die Gröbenzeller Quilterinnen waren alle privat bei israelischen Quilterinnen untergebracht. Teilweise halten sie bis heute den Kontakt. Die Geschichten rund um den Israelbesuch füllen ganze Abende.

Unsere 8. Ausstellung war bisher die erfolgreichste. Zu dem Thema „Stoffschichten - Baumgeschichten” hatten wir lange, schmale Quilts genäht. Auf beiden Seiten der Quilts haben wir mittels Oberflächengestaltung Baumstämme dargestellt und diese dann frei im Raum aufgehängt, so daß man wie durch einen Wald durch spazieren konnte. Diese Ausstellung wurde in Folge weltweit eingeladen und war auf vielen großen Quiltfestivals zu sehen.

wald

Zu jeder Ausstellung, außer zur ersten, wurden internationale Quilterinnen eingeladen. Die sich daraus ergebenden Kontakte und Einladungen sind für uns alle eine Bereicherung.

Unsere Gruppe ist immer noch aktiv und sehr lebendig. Jetzt planen wir die 11. Gröbenzeller Quiltausstellung. Wie üblich, lassen wir uns von Ausstellungs- und Museumsbesuchen inspirieren, und entwickeln unsere Ideen in Wochenendworkshops und dem Highlight der Vorbeitungen: eine ganze Woche Nähen in Grainau unterhalb der Zugspitze.

Zurück